Tiscali

Monte Tiscali, eine Wanderung die auf einer sardischen Urlaubsliste ganz oben stehen sollte. Und das zu Recht!


Ende Oktober hieß es wieder auf zur "Olivenernte mit Wandern"! Eine Wanderung führte uns dieses mal zum Monte Tiscali. Dabei haben wir zwei Aufstiegsvarianten zu einer etwas längeren Tour kombiniert.

Ausgehend vom Tal Oddoene, südlich des Bergdorfes Dorgali, ging es über die sogenannte "Scala Surtana" zunächst einmal steil bergauf in ein malerisch gelegenes Hochtal. Unter schattigen Steineichen, vorbei an den steilen Wänden des Hochtales - hier gibt es übrigens auch ein Klettergebiet - ging es über ein gut markierten Weg Richtung Westen, den Monte Tiscali bereits vor Augen.

 

Nach einem kurzen Abstieg ginge es in der Folge nicht über den normalen Anstieg weiter zur Einsturzdoline von Tiscali sondern talauswärts Richtung Lanaittu-Tal (welches man von Oliena aus erreicht) und dann in einem Bogen um die Nordspitze des Monte Tiscali herum zum westlichen Anstieg.

 

Nachdem es schon Ende Oktober war, waren wir allein unterwegs und genossen die Schritte in dieser fantastischen Landschaft. Spektakulär wurde es dann, als es durch eine Felsspalte hindurch auf ein Felsband ging über den der Weg dann zum "Nuraghendorf" von Tiscali führt.

 

Jan