Ararat 5137m - Noah´s Berg im "Wilden Kurdistan"

Im äussersten Ostanatolien nahe der Grenze zum Iran, Armenien und Georgiens erhebt sich der imposante, gletscherbedeckte Berg Ararat.

Agri Dagi - feuriger Berg - wird dieser erloschene Vulkan von den Türken genannt. 

Die Reise zum Ararat ist ein perfekter Mix aus Bergsteigen und Kultur. Abwechslungsreich und spannend. 

Istanbul die pulsierende Stadt an der Nahtstelle zweier Kontinente darf bei einer Türkeireise natürlich nicht fehlen. 3 Weltreiche haben ihrer Spuren in Istanbul hinterlassen. Von diesen zahlreichen Bau- und Kulturdenkmäler am Bosporus konnten wir einige besichtigen.

Istanbul gibt sich aber auch modern und fortschrittlich. Man spürt die Lebensfreude, Istanbul die Stadt in der die Lichter nie ausgehen.

Der Mythos - Arche Noah - hielt uns gefangen während dieses wunderschönen Trekkings. Laut Bibel soll Noah´s Arche am Ararat gestrandet sein. 

Die Besteigung des Ararats startet man in der Provinzstadt Dogubayazit. Mehr als 3000hm sind es von da bis zum Gipfel. Unser Basislager schlagen wir auf ca. 3200m auf. Ideal um uns gut zu akklimatisieren. Nach einer Akklimatisationstour steigen wir ins Hochlager auf. Früh morgens um 2 klingt der Wecker. Das Frühstück will noch nicht so recht schmecken, so starten wir nach ein paar Bissen Brot und etwas warmen Tee in die Nacht hinaus dem Gipfel zu. Der Vollmond leuchtet uns den Weg.

Glücklich und Stolz, den Mühen der letzten 1000hm zum Araratgipfel geschafft zu haben stehen wir nach gut 4h am Ararat dem höchsten Punkt der Türkei.

Gesucht haben wir die Arche Noah, gefunden haben wir sie nicht am Ararat. Doch nicht weit davon findet man an Hängen die Umrisse der Arche. Ein alter Mann sperrt uns das kleine Museum daneben auf und lässt uns die zusammengetragen Fakten besichtigen. 

Bei Dogubayazit und in Van besichtigen wir noch den prunkvollen Ishak-Oasa-Palast an der ehemaligen Seidenstrasse und eine der wenigen armenisch-orthodoxen Kirchen der Türkei.

Eine wundervolle und abwechslungsreiche Reise durchs Wilde Kurdistan, auf den Spuren Noah´s und Karl May´s.

Mehr Infos zur Araratreise und aktuelle Termine findest du bei ALPINTRAVEL