Kletter-Trilogie Südalpen

Neunerplatte Südtirol Fanes

One Summer In Paradise - wäre auch ein passender Titel gewesen!

3 Freunde, 3 sagenhaft schöne Regionen, 3 tolle Kletterrouten, 3 genussvolle Gaumenfreuden. Eine Trilogie die schwer zu toppen ist! :) 

Die vielen Zacken und Spitzen im Laserzkessel der Lienzer Dolomiten laden zum Klettern ein. Ein echter Klassiker ist die Kletterei auf die Gamswiesenspitze. Der kurze Zustieg, abwechslungsreiche Kletterpassagen, machmal plattig, dann wieder luftig am Grat, so wie es ein Alpinistenherz es begehrt. 

Was für eine Felsplatte. Staunend wandern wir zum Einstieg der Neunerplatte in Südtirol. Mehrere hundert Meter vollständig glatte Dolomitplatten, der Plattenklassiker in den Dolomiten. Nerven aus Stahl sind gefragt, mehr als zwei Sicherungen auf 50m Kletterstrecke gehen sich kaum aus. Respekt den Erstbegehern! 

Wasserrillenkletterei par excellence - Genuss pur wenn man Plattenkletterei mag! :)

Kennst du das Land hinterm Kreuzbergpass bei Sexten, da wo die Welt aufzuhören scheint, man von der Scheibe Erde herunterzufallen droht, wurde ich gefragt. "Ja, da wollen wir morgen hin", war die Antwort. Über die Sprachinsel Sappada erreichten wir den Ursprung der Piave. Zu Fuss wanderten wir zur Calvihütte und kletterten die Via della Placche zum Gipfel des Monte Peralba. Schon wieder Plattenkletterei, im allerfeinsten Kalk der Karnischen Alpen.

Die Stimmung war einzigartig, die Aussicht dort oben ist grandios: von den vergletscherten Gipfel der Hohen Tauern, in die Dolomiten, hinunter ins wunderschöne Lesachtal und weit nach Süden und Osten (da wo die Welt aufzuhören scheint...)

Zurück zur Calvihütte gehts über alte Kriegspfade, die vom Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren zeugen.

Es waren fantastische Klettereien, mit sehr netten Freunden. Das ganze Drumherum: die Zustiege, abwechslungsreiche Landschaft, schön gelegene Berghütten mit ausgezeichnetem Essen und die Herzlichkeit der Wirtsleute werden uns diese Tage noch lange in Erinnerung halten.