Nar & Phoo Valley - Trekking in Nepal

Begegnung mit dem Mittelalter!


Obwohl die Annapurna Region eins der meist besuchten Trekking Gebiete Nepals ist, hat die Region noch viele spannende und abenteuerliche Routen zu bieten. So wie die erst kürzlich neu eröffnete Trekkingtour ins tibetischen Grenzgebiet Nar und Phoo. Es war eine schöne und einzigartige Wanderung abseits von Touristenströmen, die oft Gelegenheit bot, noch versteckte Geheimnisse zu entdecken.

 

Hohe Pässe, schöne Seen, tosende Wasserfälle und malerische Dörfer die umgeben sind von zahlreichen alten Klöstern mit deren buddhistischen Bevölkerung sind die Hauptmerkmale dieser wunderschönen Region.

 

Der erste Teil der Reise brachte uns per Bus von Kathmandu nach BhulBhule, dem Ausgangspunkt unseres Trekkings. Nun wanderten wir entlang schön angelegten Reisterrassen von Dorf zu Dorf. Konnten viel von der Lebensweise und Kultur der dort ansässigen Leute erfahren und von den Kids für die mitgebrachten Luftballons ein freudiges Dandebat (Dankeschön) hören.

 

Das Tal wird enger und höher, die Reisfelder machen den Weizen- und Maisäckern Platz und die Gegend wird deutlich trockener.

 

Nach einigen Tagen haben wir uns schon gut an die Höhe angepasst und zweigen nun ins geheimnisvolle noch recht unbekannte Phoovalley ab. Durch eine wilde, mit dichtet Urwald bewachsene Schlucht gelangen wir nach 2 Tagen zu den ersten Häusern, wandern weiter zu ehemaligen Lagern von Gurkakämpfern und erreichen nach weiteren 2 Tagen den Eingang nach Phoo. 

 

Gleich hinter der nächsten Geländekante bleibt man unvermittelt mit offenem Munde stehen. Vor uns liegt das Dörfchen Phoo. Die Zeitmaschine hat uns ins Mittelalter zurückversetzt. 

 

An den Hängen weiden Yaks, Pferde und viele Schafe. Bis auf die eine oder andere Solarzelle an manchen Dächern, leben die Einheimischen hier noch wie vor Jahrhunderten. Sie bewirtschaften mühevoll in Handarbeit die kargen Hänge bis auf eine Höhe von 4400m und pflegen ihre alten Traditionen und Bräuche. Ein uraltes Kloster oberhalb des Dorfes ringsum vergletscherte 6000er und 7000er prägen das Bild. Wir sind beeindruckt wie EINFACH UND ZUFRIEDEN die Menschen hier leben!

 

Über einen mehr als 5000m hohen Pass gelangen wir zurück zur Annapurnarunde und freuen uns auf 2 gemütliche Etappen, bevor es Mitten in die Berge der Annapurna geht.

Vielen Dank an Alpintravel für die tolle Organisation. Mehr zur Reise gibts unter folgendem Link! Nar-Phoo Reise

 

Für 2013 ist ein Trekking ins Königreich Mustang geplant. Mustang 2013