Über den Wolken - Roter Turm

          Woasch wie i moan,

          a Berg isch nix ondas,  

          as wie a grôsses Drum Stoan!

 

          Oba am Gipfl is ollemal,

          schiena wie untn im Tol!!

Oft sind die Blicke vom Lienzer Talboden zum Gipfel des Roten Turms gewandert, einmal dort oben zu Stehen war unser Plan.

Tief im Nebel steckten die Berge dann beim Zustieg und es dauerte, bis uns die ersten Sonnenstrahlen trafen. Der Lohn dafür war der Ausblick auf unzählige Gipfel über einer endlos scheinenden Nebeldecke.

 

Die ersten Meter nach dem Einstieg in die Tour kletterten wir noch etwas nervös, aber mehr und mehr kamen wir ins Klettern und es begann richtig Spass zu machen. 

 

Mächtig stolz standen wir beim Gipfelkreuz des Roten Turms und merkten die Lust am Bergsteigen ist geweckt. Unsere Rucksäcke voll mit neuen Gipfelzielen gings, kletternd und abseilend talwärts, alle freuten sich schon auf den Einkehrschwung in der Karlsbaderhütte.

 

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Arnold klammer (Montag, 01 Oktober 2012 12:22)

    Einfach nur Schön .....bedingt keiner weiteren Worte
    Muss ich unbedingt nächstes Jahr machen!