Mount Kenia Rescue Team on Top of Austria

Das war auch für uns ergreifend, als wir sahen mit welchem Stolz die Keniaten ihre Hymne am Gipfel sangen. Aber nicht nur zum Bergsteigen sondern auch zum Training der verschiedensten Bergetechniken waren wir im Gebiet des Glockners. Unser Basislager bezogen wir auf der Stüdlhütte.

Viele neue Bergetechniken eignete sich das Mount Kenia Rescue Team an. Die Klettertechnik im Eis wurde gelernt und trainiert. So waren wir meistens recht müde am Abend. Um 5.00 h war Frühstück als wir zum Gipfel des Grossglockner aufbrachen. Noch im Dunkeln marschierten wir übers Ködnitzkees Richtung Adlersruhe. Dort machten wir eine ausgiebige Pause. Durchs Eisleitl führten Mario und Hans von carnicoalpin, beide sind ebenfalls Ausbildner im Team des Kärntner Bergrettungsdienstes. Am Grat kletterten die Teilnehmer alleine und wechselten sich in der Führung ab; Mario und Hans kletterten daneben und kontrollierten alles. Das machte sehr viel Spass und im Nu waren wir am Gipfel. Viele andere Bergsteiger begrüssten uns freundlich und horchten andächtig als wir am Gipfel die Kenianische Hymne sangen. Natuerlich mussten wir noch in der hoechsten Hütte Oesterreichs einkehren. Peter der Hüttenwirt war sehr grosszügig und lud uns zu Suppe und Getränken ein.

So ein toller Gipfeltag musste dann auch ordentlich gefeiert werden. Mario spielte mit der Gitarre und wir tanzten und feierten dazu. Mit der Prüfung in Spaltenbergung, Prusiken und Mannschaftszug gingen diese Tage am Gletscher zu Ende. "Bergsteigen im vergletscherten Gelände liegt uns nicht so gut und wir haben uns in den Spalten auch ganz schön gefuerchtet. Nun gehts noch für ein paar Tage ins Lesachtal. Darauf freuen wir uns schon."

 

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Prof. Roland Langitz (Dienstag, 13 Oktober 2009 09:20)

    Ihr ward großartig. Nochmals ganz ganz großen Dank an Hans Oberlugauer & Mario Lugger

    Gruß Roland Langitz

  • #2

    Bille (Mittwoch, 09 Dezember 2009 09:31)

    Herzlichen Dank für den tollen Bericht.

    Das Mount Kenya Gebiet ist wirklich wunderschön.

    Hier mein Tip für eine tolle Besteigungstour:

    http://papamusilisafaris.eu/reisen/safaris/kenia-mount-kenya-wanderung-4-tage.html