Mountain Rescue Training with People from around the Mount Kenia

Fast alle Gipfel des Mount Kenia sind nur über eine alpine Klettertour besteigbar. Da aber immer wieder Unfälle passieren, braucht die Region um den Mount Kenia gut ausgebildete Bergretter. Die Österreichische Bergrettung zählt zu den Besten der Welt. So war es für die Ranger vom Nationalpark Mount Kenia klar, sich der Ausbildung in Österreich/Kärnten zu unterziehen.

Mario und Hans von carnicoalpin trafen sich letztes Wochenende mit den sechs Kenianern auf der Dolomitenhütte. Nach dem gemeinsamen Aufstieg zur Karlsbaderhütte ging´s gleich mit Materialcheck und Knotenkunde los. Da Montag in der Früh 35cm Schnee bei der Karlsbaderhütte lagen, mussten wir unser Basecamp in tiefere Lagen nach Kötschach Mauthen verlegen. Von dort aus wurden dann in den nahe gelegenen Klettergebieten des Lesachtals, Plöckenpasses, auf den Collinettaplatten in Italien, und in der Mauthner Klamm verschiedenste Rettungstechniken im Fels trainiert. Selbstverständlich bestanden alle sechs die recht umfangreiche und doch schwere Prüfung. Am letzten Tag zeigten uns die Hundeführer der Bergrettung wie sie ihre Hunde trainieren und zu welch grossartigen Leistungen sie möglich sind. Nächste Woche wird dann die Ausbildung im Glocknergebiet fortgesetzt, da auch am Mount Kenia einige Gletscher vorhanden sind.

Einige Bilder dazu findest du unter der Seite "Fotos"!