Bergell - Pizzo Badile & Co

Die Nordkante des Biz Badile zählt wohl zu den schönsten alpinen Kletterrouten der Alpen. Diese Traumtour konnte ich mit Peter am Montag klettern. An der Südseite kletterten wir dann mit Sabine über die Route "Prinzessin Sabina" auf die Punta Torrelli.

noch mehr Bilder findest du hier!!

Zu guter letzt machten wir noch einen Abstecher ins Val die Mello. Besser bekannt als das Yosemitie von Europa. Granit, Granit und nochmals Granit. Ein Spielplatz für Boulderer und Kletterer. Mitten drin im Tal befindet sich das Rifugio "Luna de Nacente". Die Schlafplätze befinden sich in einem ausgehöhlten Felsen. Einfach Genial. Die Wirtsleute empfangen uns herzlich und verköstigen uns ausgezeichnet mit Gerichten der Region. Am Heimweg besuchten wir den wohl bekanntesten Feinkostladen Oberitaliens in Morbengno. Über 4 Etagen führt der Wein- und Käsekeller in die Tiefe mit einer riesigen Auswahl an regionalen und italienischen Köstlichkeiten. Da schlägt jedem Genussmenschen das Herz höher.

 

Bergell ein Paradis für Kletterer die den Granit mögen. Walter Bonnati meinte mal, "oft musste ich wegfahren bis ich endlich merkte, der beste Granit der Welt befindet sich im Bergell", Durch die Nordwand des Badile zieht eine der berühmtesten Routen von Riccardo Cassin der im August hundertjährig verstarb, ein Kletterklassiker. Aber auch die Nachbarberge bieten feinsten Granit zum Klettern.

Ins Bergell zum Bergsteigen, das lohnt sich immer!